Hamlet und Last Action Hero - Der elisabethanische Hamlet als Prototyp des Helden in einem Action Film des 20. Jahrhunderts

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 64 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 1,0, Universität zu Köln (Anglistische Abteilung), Veranstaltung: HS: Übungen zur Rachetragödie der Shakespeare-Zeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum bedient sich ein Action Film des 20. Jahrhunderts Shakespeares "Hamlet" & läßt das Stück als Teil der Handlung, sowie den Charakter Hamlets als Vorlage für den Titelhelden wirken? Was bezweckte Regisseur John McTiernan in seinem Film "Last Action Hero" damit? Dieser Film von 1993 ist eine Persiflage auf das Genre des Action Films an sich. Also sind viele Motive, die in Action Movies vorkommen, in "Last Action Hero" überzogen dargestellt. Aus diesem Grund kann es auch kein Zufall sein, warum gerade eine klassische Figur wie der Hamlet aus einer charakteristischen elisabethanischen Rachetragödie zur Vorlage genommen und auch explizit zum Thema des Films gemacht wird. Film generell ist eine besondere Art von Umsetzung der Stücke Shakespeares. Da die Dramen eigentlich für die Bühne des 16. bzw. 17. Jahrhunderts geschrieben wurden, ergibt sich zwischen den Inszenierungen auf der Bühne & den Möglichkeiten der Umsetzung auf der Leinwand eine große Differenz. Filmische Mittel werden ganz anders eingesetzt als bühnentechnische. Darüber hinaus eröffnet der Film weitaus größere Möglichkeiten in der Gestaltung, z.B. kann man mit ganz anderem Licht arbeiten, die gezeigten Bildeinstellungen des Geschehens konzentrieren die Aufmerksamkeit des Zuschauers ganz anders, viel intensiver. Denn etwa Details, müssen nicht in große Gesten übertragen werden, die das Theaterpublikum auch noch in der letzten Reihe sehen können muss. Gerade zum elisabethanischen Theater hat der Film sowohl mehr, als auch ganz andere Mittel zur Verfügung, denkt man z.B. nur daran, dass alle Stücke bei Tageslicht gezeigt werden mußten, also auch die zeitliche Einordnung der Geschehnisse per Text der Figuren erfolgen mußte, während es im Film nur einer kleinen Veränderung des Licht

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Literaturverzeichnis
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 8 - Tis now the very witching time of night, When churchyards yawn, and hell itself breathes out Contagion to this world : now could I drink hot blood, And do such bitter business as the day Would quake to look on.
Page 19 - O, what a noble mind is here o'erthrown! The courtier's, soldier's, scholar's, eye, tongue, sword; The expectancy and rose of the fair state, The glass of fashion and the mould of form, The observed of all observers, quite, quite down!
Page 7 - Action Hero (1993) when a school teacher (played by Joan Plow-right) shows a clip from Olivier's Hamlet ('some of you might have seen him in the Polaroid commercial or as Zeus in Clash of the Titans'), exclaiming that Hamlet was in fact one of the first action heroes.
Page 7 - What we are going to see is a scene from the film by Laurence Olivier. Some of you might have seen him in the Polaroid commercial or as Zeus in "Clash of the Titans".
Page 8 - Hamlet as the most sensitive and articulate yet most ineffectual of Shakespeare's action heroes..."8, porträtiert . ln der Filmszene aus Laurence Oliviers „Hamlet...

Bibliographic information